Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Haben Sie Fragen? +41 (0)71 686 64 64

AIRSOL KVS-WRG

Kreislaufverbundsystem Wärmerückgewinnung
AIRSOL KVS-WRG

AIRSOL KVS-WRG

Anwendung

Lüftungsanlagen grosser Gebäude (Gesamtluftmenge > 100’000 m3/h) werden oft mit KVS-WRG-Systemen ausgestattet, da Zuluft und Abluftanlagen räumlich voneinander getrennt aufgestellt werden können und nicht geometrisch aneinander gebunden sind. Plattentauscher- und Rotationswärmetauscher für grössere Luftmengen pro Gerät sind schwierig in der Umsetzung (Platzverhältnisse).

Das Anwendungsgebiet von Kreislaufverbundsystemen ist riesig. Von Primärluftanlagen für die Speisung von Gebäude- und Raumzonen, über Spitalbauten, Laborbauten, Chemie, Pharmazie, Apotheken, Decolletagen, Presswerke, Passerellen, Läden, Messehallen, Küchen, Restaurants, Bürogebäude, Biolabor, Hochschulgebäude, Verwaltungsgebäude, Theater, Museum, feinmechanische Fabrikationsräume und Prozesstechnische Raumlüftung. Sanierungen wo Zu- und Abluft nicht zusammengeführt werden können.

Funktionsbeschrieb

AIRSOL® Hochleistungs KVS WRG Systeme arbeiten mit maximalen Austauschgraden. Auf der Abluftseite wird das Wasser-Glykolgemisch (Zwischenmedium) so nahe wie möglich an die Ablufttemperatur erwärmt. Das erwärmte Medium zirkuliert nun zu den Aussenluftanlagen und vermag wiederum die Aussenluft aufzuwärmen. Auch hier hat der AIRSOL® Wärmeübertrager einen maximalen Austauschgrad. Die richtig regulierte Wasser-Glykolmenge im Zwischenkreis garantiert die maximale Temperaturdifferenz.

Im Sommerfall wird die Abluft adiabatisch befeuchtet und der Zwischenkreis wird gekühlt. Es entsteht eine adiabatische Zuluftkühlung. Der Effekt wird maximiert durch den Einsatz von Mountair Hybridkühlelementen. Die fehlende Wärme (Nachwärmung) oder Kälte (Nachkühlung) wird über Plattenwärmetauscher in den Wasser-Glykolkreis eingespiesen. Dadurch entfallen zusätzliche Wärmetauscher im Luftstrom, der Ventilator braucht weniger Energie.

Bei Verbundsystemen sind eine oder mehrere Abluftanlagen und Zuluftanlagen zusammengeschaltet. Der AIRSOL® Controller berechnet und stellt die idealen Fluidmengen ein und garantiert den maximalen Jahresnutzungsgrad.

Die Optimierung der Anlage erfolgt über alle Betriebszustände. Ein besserer Austauschgrad bedeutet auch höheren Luftwiderstand. Wenn die zusätzlich aufgewendete Förderenergie wertvoller wird als die zurückgewonnene Wärme, ist das System «ausgereizt». Der Jahresnutzungsgrad sagt, wieviel Prozent von der gesamten Heizenergie durch die KVS WRG zurückgewonnen wird. Die Berücksichtigung der Energie, für Befeuchtung und Kühlung, ist wesentlich.

Kundennutzen
  • Maximale Wärmerückgewinnung bei getrennten Zu- und Abluftströmen
  • Verbundsysteme zur Nutzung von dezentralen Abwärmequellen
  • Controller für die Anlagenoptimierung und das Energie­monitoring
  • Einfache Nachrüstung von bestehenden Klimazentralen zur Energieeinsparung
  • Simulation von Kosten und Nutzen
  • Defrosterschaltung für Aussenluftfilter
  • Adiabatische Kühlung
  • Einspeisung von Wärme und Kälte in den Kreislauf. Entfall von Nachwärmer und Kühler.
  • Weniger Luftwiderstand, besserer SFP (Specific Fan Power)
  • Jahresnutzungsgrade (JNG) und elektrothermische Verstärkungsfaktoren (ETV) gemäss Energieverordnungen.
Materialisierung und Qualität

Die Material- und Fertigungsqualität ist gemäss AIRSOL®-Standard, das heisst:

  • Rohrwandstärken Cu 0.4 mm
  • Hydraulisch aufgeweitet (geringere Druckverluste als mechanische Aufweitung)
  • Lamellenstärken min 0.2 mm
  • Tauscher vollständig aus Nichteisenmetallen
  • Tauscher vollständig entlüft- und entleerbar
  • Optimierte AIRSOL® Schaltung für maximalen Gegen­stromanteil
  • Druck: PN 16
  • Auslegung nach Eurovent, Berücksichtigung der hygienischen Aspekte betreffend Reinigung. Externe Verrohrungen in Stahl, Kupfer und Chromstahl.
Prinzipschema

 

Zuluftanlagen

Standard
AIRSOL® Hochleistungs KVS WRG Systeme arbeiten mit maximalen Austauschgraden. Der Standardverbraucher ist eine Zuluftanlage. Die kalte Aussenluft wird mit der Wärmerückgewinnung aufgewärmt.

WRG mit Defroster
Wetterumschwünge können zu Vereisung am Frischluftfilter führen. Es ist daher ratsam, den KVS-Wärmetauscher in der Frischluft in einen Defroster (wenig Rohrreihen, grosser Lamellenabstand) und Lufterhitzer (viel Rohrreihen, kleiner Lamellenabstand) aufzuteilen und diese in Serie mit dem Glykol zu durchfahren (Hygienerichtlinie).
Die Erwärmung im Defroster reicht bereits aus, jegliche Vereisung am Filter zu verhindern. Der vor dem Filter angeordnete Defroster mit grosser Lamellenteilung kann problemlos gereinigt werden.

Entfeuchtungskälterückgewinnung
KVS3 bedeutet, dass in der Zuluft die grosse WRG Batterie auf zwei LWT’s aufgesplittet ist. Im Sommerfall bei Trocknungsbetrieb zirkuliert das Glykolgemisch in Serie durch die Tauscher. Dazwischen ist der Kühler zur Kondensationsentfeuchtung angeordnet. Die notwendige Nachwärmung wird damit zur Vorkühlung eingesetzt. Der Leistungsbedarf des Kühlers sinkt wesentlich. Kühler wird von externer Kälte­maschine versorgt. Dreifache Splittung mit zusätzlichem Defroster.

 

Abluftanlagen

Standard
Auf der Abluftseite wird das Wasser-Glykolgemisch so nahe wie möglich an die Ablufttemperatur aufgewärmt. (Wärme wird aus der Abluft entzogen und mit dem Wasser-Glykolgemisch zur Zuluft transportiert.)

Adiabatische Kühlung
Adiabatische Kühlung über Abluftbefeuchtung. Es werden dabei folgende Befeuchtersysteme angewendet: Kontaktbefeuchter für Betrieb mit enthärtetem Wasser. Umlauf­wasser mit automatischer Absalzung. Hochdruckzerstäuber vorgeschaltet. Betrieb mit entsalztem Wasser. Sinnvolle Anwendung bei gleichzeitiger Zuluftbefeuchtung im Winter mit der gleichen Pumpe. Zuschaltung der Rückkühlung / Befeuchtung sowie Kontrolle der maximalen Abluftfeuchte.

Hybride Kühlung / Rückkühlung
Auf der Abluftseite kühlen wir das Wasser-Glykolgemisch so nahe wie möglich an die Feuchtkugeltemperatur. Hohe Leistungsdichte! Einsatz von Mountair Hybaco® Elementen unter Verwendung von entsalztem Wasser.

Unsere Airsol-Projekte

8057 Zürich
2020
  • AIRSOL KVS-WRG
8302 Kloten
2020
  • AIRSOL KVS-WRG
8400 Winterthur
2019-12
  • AIRSOL KVS-WRG
©Mountair AG 2020. Alle Rechte vorbehalten.